Sie sind hier: Klinische Ernährung / Parenterale Ernährung
Mittwoch, 2017-08-16

Winter'sche Apotheke
Pickardstraße 1
66822 Lebach

Telefon: 0 68 81 / 28 33
Fax: 0 68 81 / 5 34 10

Partner

  • Winter' sche Apothe als APP auf Ihr Handy

Parenterale Ernährung

Bei parenteraler Ernährung erhalten Patienten ihre Nahrung über die Vene.
Mit Infusionslösungen von Fresenius Kabi erhalten Patienten alle Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung: Kohlenhydrate, Aminosäuren und Fette sowie Mineralien, Vitamine und Spurenelemente. Die Zusammensetzung dieser Ernährungslösungen lässt sich genau an den Bedarf anpassen, so dass die Patienten mit ihnen unbegrenzt lange ernährt werden könnten.

Wenn Magen oder Darm nicht mehr richtig arbeiten
Notwendig wird die parenterale Ernährung, wenn Magen oder Darm – etwa infolge einer Krankheit oder einer Operation – ihre Aufgaben nicht oder nur eingeschränkt wahrnehmen können. Auch wenn ein Patient vor Operationen oder bei lange dauernden Untersuchungen nicht essen soll, kann sich der behandelnde Arzt für eine parenterale Ernährung entscheiden.

Bei der Ernährung über die Vene gelangen alle wichtigen Nahrungsbestandteile in Form ihrer kleinsten molekularen Bausteine direkt ins Blut. Die Versorgung kann auch über lange Zeiträume durch eine intravenöse Ernährung erfolgen.